Darm-Hirn-Achse | Darm & Psyche | Gesunde Darmbakterien | Vagusnerv | Mikrobiom | Gregor Hasler

Das Mikrobiom im Darm ist der Schlüssel zu unserem Glück? Depressiv durch krank machende Darmbakterien? Oder auch gesund und glücklich dank eines “guten” Mikrobioms? Was vor wenigen Jahren noch als esoterischer Blödsinn abgetan worden wäre, erweist sich mittlerweile in zigtausenden…

Darm-Hirn-Achse | Darm & Psyche | Gesunde Darmbakterien | Vagusnerv | Mikrobiom | Gregor Hasler

Source

0
(0)

Das Mikrobiom im Darm ist der Schlüssel zu unserem Glück?
Depressiv durch krank machende Darmbakterien? Oder auch gesund und glücklich dank eines “guten” Mikrobioms? Was vor wenigen Jahren noch als esoterischer Blödsinn abgetan worden wäre, erweist sich mittlerweile in zigtausenden Studien als Tatsache. Die Zusammensetzung des Mikrobioms wirkt direkt und indirekt auf die Psyche von uns allen.
Prof. Gregor Hasler Darm-Hirn-Connection – Revolutionäres Wissen für unsere psychische und körperliche Gesundheit https://amzn.to/3aYWm43 *
– Aktueller Stand der Wissenschaft: Spannende neue Erkenntnisse über das Mikrobiom
– Glücksfaktor: Ein gesunder Darm schafft psychisches Wohlbefinden
– Expertise: Der Spezialist für die Darm-Hirn-Forschung

Der Darm ist als Gesprächsthema salonfähig geworden: Laktoseintoleranz, Gluten-Unverträglichkeit und Blähungen treiben uns um. Das Thema birgt aber noch viel mehr Potenzial und geht über das körperliche Befinden hinaus: Das Mikrobiom im Darm ist der Schlüssel zu unserem Glück!

Prof. Dr. med. Gregor Hasler ist Psychiater, Psychotherapeut und Neurowissenschaftler. Der Professor für Molekulare Psychiatrie, wandelt schon lange auf den Spuren der Därme beziehungsweise der Ernährung seiner psychisch erkrankten Patienten. Seine Studien geben ebenso wie eine Reihe weiterer Untersuchungen Hinweise darauf, dass psychische Probleme auch mit der Zusammensetzung des Darmmikrobioms einhergehen. Ein Ungleichgewicht im Darm-Hirn-Link, den der sogenannte #VagusNerv besonders augenfällig macht, kann zu Krankheiten beitragen. Diese senken nicht nur das Wohlbefinden, sondern verkürzen auch die Lebenszeit: Übergewicht, Diabetes, Herzkrankheiten, Essstörungen, Depression, Autismus, posttraumatische Belastungsstörung, Schizophrenie und Demenz.
Es ist nun wissenschaftlich plausibel, dass Ernährungsumstellungen, Präbiotika und Antioxidantien über die Darm-Hirn-Connection unsere psychische und körperliche Widerstandskraft stärken. Auch wenn es keine allgemeine Methode gibt und wir alle unsere individuellen Lösungen finden müssen: Unsere Gesundheit liegt viel mehr in unseren Händen und erstaunlicherweise tatsächlich in unserem Darm, als wir es uns je vorgestellt haben.
#darm #gehirn

*partnerlink

0 / 5. 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *