Shanti: Das Ende des Traumes (1/2) / La fine del sogno (1/2)

Satsang mit Shanti in Rosenheim Teil 1 / November 2017 / Deutsch mit italienischer Übersetzung. Satsang con Shanti a Rosenheim parte 1 / novembre 2017 / tedesco con traduzione in italiano (Jetzt-TV, Shanti Satsang12). Seid ihr gekommen, um zu schauen,…

Shanti: Das Ende des Traumes (1/2) / La fine del sogno (1/2)

Source

0
(0)

Satsang mit Shanti in Rosenheim Teil 1 / November 2017 / Deutsch mit italienischer Übersetzung. Satsang con Shanti a Rosenheim parte 1 / novembre 2017 / tedesco con traduzione in italiano (Jetzt-TV, Shanti Satsang12). Seid ihr gekommen, um zu schauen, wie man sich nicht ablenken lässt? Es funktioniert dann nicht, wenn der Geist vom jetzigen Moment, von der Soheit abgelenkt wird; es dauert eine Zeit, bis man die Grundablenkungsmechanismen durchschaut hat; die Variationen davon durchschauen. Ob du erleuchtet bist oder nicht macht überhaupt nichts, in diesem Moment ist alles gut; wo Shanti es das erste Mal von seinem Lehrer gehört hat, hat er auch gedacht, …na, ob das immer so ist; Shanti hat es getestet in all möglichen Situationen. Es kommt kein guter Roman ohne einen Schurken oder mindestens ohne Probleme aus, so ist unser Leben auch; da das Leben eigentlich gut ist, muss es irgendwas sein, was innerhalb des Lebens nicht so gut ist. Shanti hat es jetzt einfach mal Ablenkung genannt, weil es nicht mehr ist; sie haben es schon Teufel, Maya, Monkey mind genannt. Wie funktioniert Ablenkung? In dem Moment wo du dich ablenken lässt von diesem Moment ist schon etwas passiert; etwas passiert, wenn du mit dem Tagtraum nicht mehr aufhören kannst, du kannst nicht mehr aufhören und denkst auch noch, es sei normal, siehst keine Notwendigkeit mehr den Tagtraum zu verlassen, siehst auch nicht mehr, dass es ein Zwang ist, weil du die Alternative schon lange vergessen hast; Höllenszenario. Jeder Traum ist dualistisch aufgebaut, Anfang, Ende; die gute Nachricht: ein Ende; dazwischen dualistisch. Der eine Nachteil, du fühlst dich nicht immer gut; Probleme, auf und ab, das Hauptproblem ist der zweite große Nachteil, es ist nur eine Geschichte, du befindest dich nicht mehr in der Realität, das hältst du nicht aus auf die Dauer. Dauer tausende von Jahren, Reinkarnationen, der Mensch hält ein paar tausend Jahre Samsara schon aus; davon handelt das Gleichnis vom „verlorenen Sohn“. Wenn du außerhalb des Zuhauses, außerhalb des Momentes warst, dann hast du gelitten; das Erste zu erkennen, dass man leidet, das Zweite die Gnade zu erfahren, woran du leidest. Das war eine lange Beschreibung, was passiert durch Ablenkung; aus einer Ablenkung, ein Leben in Leiden resultieren kann; Samsara. Ähnlich Rauchen; erst wenn es schon schlimm ist, hören wir auf; die größte Sucht, unter der wir leiden, ist die Sucht nach Selbstdefinition, Sucht nach Trennung, warum? Das Spiel, etwas Besonderes zu sein, dafür musst du dich trennen; niemand ist etwas Besonderes, der Alleins ist, denn niemand ist nichts Besonderes, nur jemand sein; kein Ego in seiner vollen Funktion wäre so gerne ein Nichts, wenn diese zwei Sätze ehrlich kommen, ist das Ego schon auf der Zielgeraden ins Grab, das ist vielleicht im letzten Drittel deiner insgesamten Lebensspanne möglich, paar tausend Jahre. Die Wahrscheinlichkeit, dass es euer letztes Drittel ist, ist sehr hoch; in den Satsang gehst du nicht freiwillig, wenn du nicht im letzten Drittel deiner Lebensspanne bist, das ist die Egodemontagehalle, du kommst hier nicht rein, wenn du nicht hier rein gehörst; es ist eine Schwingungsfrage. Satsang ist ein spirituelles Feuer; das Feuer, was Illusionen verbrennt; erbarmungsloses, starkes Licht. Geschichte von dem Auftragskiller, „I Hired a Contract Killer“ von Aki Kaurismäki, Film, sollte jeder mal gesehen haben. Jeder, der den Fuß über die Schwelle von irgendeinen vernünftigen Satsang getan hat oder auch wenn es anders heißt und Satsang drin ist, dann sind diejenigen dem Tode geweiht, nicht körperlich, spirituell. Wie du gibst einen Hund eine Wurstfährte, da hört er auch nicht mehr auf; weil es ist, was er will. Das, was hier verfügbar ist, ist das, was du willst, ob du es schon weißt oder nicht; du gibst nicht auf, bevor du die Realität wiederfindest, du als Ego bist dann verloren, du als dein wahres Wesen wirst anfangen zu jubeln; nur das, was du wirklich bist, ist real, das weißt du auch. Ein gesunder Selbstschutz, sich im hohen Druck um sich selbst zu kümmern; du kannst nur helfen, wenn du überlebst, die tiefere Ebene, weil du weißt, dass nur du existierst, nicht du als Person; du weißt, dass dieses Du nur eine Projektion von diesem Ich ist. So weise wäre der Mensch eigentlich, wenn er noch diesen einen Schritt gehen würde zu erkennen, dass es nicht um das persönlich definierte Ich geht. Das große Ich was Ramana Maharashi das Selbst genannt hat. Das war die Einleitung zum Thema Ablenkung, ob Shanti mit dem Hauptteil heute noch mal fertig wird, wagt er zu bezweifeln, weil jetzt kommen die ganzen Tricks vom Verstand / Maya nicht im Moment zu bleiben. Dann bist du so schön im Moment und dann kommt was, z.B. ein Brief, Mahnungen, Falle, Gefängnis; Shanti zeigt die Lösung davon auf, wie es geht im Moment zu bleiben; ist der Briefhaken durchschaut, ist es ein Modell für 1000 andere Situationen, jede Drohung kannst du sofort durchschauen; außerhalb des Momentes ist nichts…

0 / 5. 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *